Gemeindebüro

Fliednerstr. 6
40489 Düsseldorf
Tel.: 0211 40 12 54
Fax: 0211 408 98 16

Öffnungszeiten:
Dienstag: 15:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag & Freitag: 9:00 - 12:00 Uhr


Flüchtlingshilfe

Kaiserswerth: 0157-525 718 39
Lohausen: 0157-589 207 26

Gottesdienste

Stadtkirche
27.08.2017 | 09.45 Uhr
Predigteihe
Jonakirche
27.08.2017 | 11.00 Uhr
Predigteihe
Mutterhauskirche
27.08.2017 | 11.00 Uhr

Graf-Recke-Kirche
27.08.2017 | 09.45 Uhr

Kontakt

Newsletter

Möchten Sie auch zwischen den Ausgaben des Gemeindebriefs über Aktuelles und Wissenswertes informiert werden?

Dann tragen Sie sich für unseren monatlichen Newsletter ein!




Frieden geht anders! Aber wie?

Frieden geht anders! Aber wie? Ausstellung mit interaktiver Führung am Theodor-Fliedner-Gymnasium Nach den Sommerferien ist die Ausstellung „Frieden geht anders! Aber wie?" am Theodor-Fliedner-Gymnasium zu Gast. Die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Evangelische Religion der Q2  haben eine interaktive Führung durch die Ausstellung konzipiert, zu der sie Gruppen und Kreise aus den...

Predigtreihe im Sommer

„Mit Sch...... Pinkeln und Weinen": Familie als Raum des Segens bei und nach Luther Luthers Erfahrungen als Sohn, Ehemann und Vater zeigen ihn ganz persönlich und sind zugleich ein  Erfahrungsraum, in dem er als Ausleger des Alten Testaments die Wirklichkeit des Segens intensiver erfasst und gefeiert hat als die christliche Theologie jezuvor. Wir begleiten Luther in den Rollen als Kind, Gatte und Vater und fragen nach...

Aufmerksame Nachbarschaft

Der Diakonieausschuss möchte für eine aufmerksame Nachbarschaft im Sinne eines diakonischen Engagements werben und sich mit den vielfältigen Angeboten für Senioren im Düsseldorfer Norden vernetzen.Im Folgenden sind einige Situationen beschrieben, die unser Anliegen näher erläutern: Wie kann unterstützt werden, wenn z.B. nach einem Krankenhausaufenthalt das Einkaufen oder der Besuch zum Arzt noch...

Zum Reformationsjubiläum - 95 Blicke in die Schriften der Religionen

Am 31.Oktober 2017 jährt sich zum fünfhundertsten Mal der Anschlag der 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg. Der Augustinermönch und Theologieprofessor Martin Luther forderte damit zu einer öffentlichen Auseinandersetzung über die Buß— und Ablasspraxis seiner Kirche auf, die nach seinem Verständnis gegen alles stand, was er in der Heiligen Schrift zu diesem Thema gefunden hatte. Die „95 bedenkenswerten Worte zum Reformationsjubiläum“ wollen dazu Anstöße geben. Hier finden Sie nicht nur Verse aus der Bibel finden, sondern auch aus „heiligen“ Schriften anderer Religionen: aus dem Koran, aus der Bhagavad-Gita, aus dem Tao-Te-King, aus dem Brahma-Upanishad.