Zum laufenden Entstehungsprozess unserer neuen Gemeindekonzeption

Seit der zweiten Jahreshälfte des Reformationsjahres 2017 hat das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Kaiserswerth sich verstärkt mit der Erarbeitung einer neuen Gemeindekonzeption befasst.

Im Bewusstsein der erheblichen Veränderungen in Gesellschaft und Kirche seit der Verabschiedung unserer bisherigen Konzeption 2005 - genannt seien u.a. der demographische Wandel mit seinen Folgen vom Schul- bis zum Pflegesystem und die globalen politischen Entwicklungen samt den populistischen Reaktionen darauf - hielt das Presbyterium eine Neubestimmung der Gemeindearbeit für notwendig.

Daher entschied es sich, eine Gemeindekonferenz zu planen und durchzuführen, bei der neben Gemeindegliedern auch Mitbürger beteiligt werden sollten, die durch ihr Engagement für gesellschaftliche und integrative Anliegen der Gemeinde in Kooperation und durch gemeinsames Interesse verbunden sind.

Im Februar 2018 bereitete das Presbyterium auf seiner jährlichen Klausurtagung  diese Konferenz vor.

Das Resultat, das im Leitbild der Lutherrose auch graphischen Ausdruck fand, wurde genutzt um die Gemeindekonferenz am 03.03.2018 mit ca. 60 Teilnehmenden mit einer Gesprächs- und Diskussionsgrundlage für ihre Impulse und Voten zu allen Feldern der Gemeindearbeit zu versehen.

Die Ergebnisse dieses intensiven Austauschs wurden dann vom Presbyterium in den Entwurf einer Konzeption eingearbeitet, die nach ordentlicher Abkündigung am 27.05. und 03.06. auf einer Gemeindeversammlung am 10.06.2018 der Gemeindeöffentlichkeit vorgestellt wurde.

Die der Aussprache und den Anregungen der Gemeindeversammlung zu verdankenden Ergänzungen hat das Presbyterium in seiner Sitzung vom 04.07. einem Arbeitsausschuss übertragen, der sie redaktionell aufgreifen und in den bisherigen Entwurf integrieren wird.

Dieser Prozess soll in einer Abstimmung durch das Presbyterium über den endgültigen Wortlaut des Konzeptionstextes im Oktober, spätestens November 2018 abgeschlossen werden, so dass eine Veröffentlichung der neuen Gemeindekonzeption Anfang 2019 zu erwarten ist.

Die fertige erarbeitete und vom Presbyterium verabschiedete Konzeption soll der Gemeinde bei der nächsten Gemeindeversammlung am 17.02.2019 vorgestellt werden.      

 

 


Die (ALTe) Gemeindekonzeption der Evangelischen Kirchengemeinde Kaiserswerth:

Die Evangelische Kirchengemeinde Kaiserswerth ist ein offener Garten, in den Jesus Christus alle Menschen zur Muße und Mitarbeit einlädt. Was wir hier empfangen, geben wir in der Tradition der Fliedners tatkräftig, praktisch, hoffnungsfroh und geduldig weiter.

 

Folgende Blumen und Pflanzen machen unseren Garten liebenswert:

  • lebendige, abwechslungs- und inhaltliche Gottesdienste mit einer transparenten Liturgie, die die Menschen mit allen Sinnen ansprechen
  • eine große Auswahl von attraktiven Freizeitbetätigungen in gemeindlichen Räumen, zu denen engagierte Gemeindemitglieder mit viel Herz und Liebe einladen
  • zahlreiche spannende Angebote für Kinder und Jugendliche, die auch ferner Stehende neugierig machen
  • ein erkennbares Profil in der Öffentlichkeit (im Stadtteil, im Stadtbezirk und in der Stadt)
  • ein breit gefächertes, anspruchvolles kirchenmusikalisches Leben
  • eine unbürokratische, effektive Verwaltung mit kurzen „Dienstwegen" und zügiger Abwicklung von Formalitäten
  • ein dichtes Netz zwischenmenschlicher Kontakte zur Förderung des Miteinanders im Alltag und zur Hilfe in Not- und Krisenzeiten
  • große Bereitschaft zu einer kreativen und phantasievollen Zusammenarbeit in der kleinen und großen Ökumene
  • ein herzliches Miteinander, Feste und Feiern von Jung und / bis Alt
  • klare Position bei Fragen zu lokalen Ereignissen und Entwicklungen, aktive Anteilnahme an gesellschaftspolitischen Themen im Umfeld
  • auf die Lebenssituation bzw. Lebensthemen bezogene Veranstaltungen zur Förderung der seelischen und geistigen Kräfte
  • Menschen, die für neue Ideen, Anregungen und Projekte ein offenes Ohr haben bzw. andere dabei tatkräftig unterstützen, das gemeinsame Miteinander voranzubringen.

 

Gemeindebüro

Fliednerstr. 6
40489 Düsseldorf
Tel.: 0211 40 12 54
Fax: 0211 408 98 16

Öffnungszeiten:
Dienstag: 15:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag & Freitag: 9:00 - 12:00 Uhr


Flüchtlingshilfe

Kaiserswerth: 0157-525 718 39
Lohausen: 0157-589 207 26