CoronaGedenkOrt an der Graf-Recke-Kirche

Corona-Gedenkort

Dieser Corona-Gedenkort neben der Graf Recke Kirche in Düsseldorf-Wittlaer wurde von Schülerinnen und Schüler der Förderschule Heckenwinkel gestaltet und Ende März 2021 in einer kleinen coronakonformen Feierstunde "eröffnet".

Pfarrer Redeker eröffnet den Gedenkort

Nun soll er einige Wochen lang der Verstorbenen in der Stiftung und weltweit gedenken, aber auch allen, die auf verschiedene Weisen von Corona betroffen sind – das war den Schülerinnen und Schülern wichtig. Vor dem Denkmal des Grafen Recke und mit Blick auf die Graf Recke Kirche möchten die Jugendlichen selbst gestaltete Symbole installieren und so einen Gedenkort schaffen.

„Soll das dann für die Ewigkeit sein?“, fragte einer der Schüler im Vorfeld. „Nein“, so die Antwort der Pädagogen. „Auch Gedenkorte sind nicht ewig da. Dieser hier soll für rund sechs Wochen dazu einladen, innezuhalten und zu gedenken.“ „Ich will aber nicht nur an die Menschen denken, die an Corona gestorben sind, sondern auch an die, die krank waren und immer noch Probleme haben“, so ein Schüler. Und eine Schülerin ergänzte: „Und an die vielen Pfleger, und andere Menschen, die den Kranken helfen.“

Engel mit Bitten

 

 

(Text und Fotos: Pfarrer Dietmar Redeker)

Alle anzeigen

Gemeindebüro

Fliednerstr. 6
40489 Düsseldorf
Tel.: 0211 40 12 54
Fax: 0211 408 98 16

Öffnungszeiten:
Dienstag: 15:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag & Freitag: 9:00 - 12:00 Uhr


Flüchtlingshilfe

Kaiserswerth: 0159-038 591 89
Lohausen: 0211 43 29 20


Kirchengemeinde Kaiserswerth Spendenkonto

DE40 3506 0190 1088 4672 28
Cookies auf dieser Website
Um unsere Internetseite optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend zu optimieren verwendet diese Website Cookies
Benötigt:
+
Funktional:
+