Alles geschenkt! - Eindrücke vom Hofgottesdienst

Alles geschenkt!

„Verschenk-Basar" - Ehrenamtliche erfreuen Bewohner des Walter-Kobold-Hauses bei Hofgottesdienst

Ein goldener Nachmittag im November. Laue Temperaturen, blauer Himmel, - gute Voraussetzungen für einen Hofgottesdienst im Walter-Kobold-Haus. Möglicherweise dem letzten in diesem Jahr.

Die rund 30 Gottesdienstbesucher, die mit reichlich Abstand und mit reichlich Freude an dem Gottesdienst teilnahmen, staunten nicht schlecht, als neben dem Altar noch ein weiterer Tisch aufgebaut wurde. Auf diesem waren vielfältige Fensterdekorationen und auch jede Menge kleine Schachteln, gefüllt mit Schokolade, zu bewundern. All diese kleinen Schmuckstücke hatten die ehrenamtlichen Bastlerinnen des Frauenkreises der Graf Recke Kirche mit Geschick und Liebe gestaltet.

Am Ende des Gottesdienstes zu dem Thema „Schenken" wurden die Dekorationen an die Bewohner - natürlich unter Beachtung der AHA-Regeln - verteilt: Sowohl an die Gottesdienstbesucher, die sich im Hof versammelt hatten, als auch an die anderen Bewohner, die in ihren Zimmern geblieben waren und vom Fenster aus teilgenommen hatten.

Die Idee zu diesem „Verschenk-Basar" ist entstanden, weil wegen der Corona Pandemie in diesem Jahr keine Basare im Walter-Kobold-Haus möglich waren. In den vergangenen Jahren hatten die Frauen mehrere Basare jährlich gestaltet, und deren Erlös dann für die Bewohner des Kobold Hauses gespendet. Aber diese „Präsenz-Basare" mit vielen Besuchern sind in 2020 leider nicht möglich. Dennoch wollten Frauenkreis-Kreativen den Bewohnern eine Freude machen. Und so wurde aus einem „Verkaufs-Basar" ein „Verschenk-Basar".

Als Vertreterinnen des Frauenkreises waren Heide Ribisel und Ursula Freimuth bei dem Gottesdienst dabei. Die Bewohner des Walter-Kobold-Hauses dankten Ihnen für die unerwartete Überraschung und spendeten einen großen Applaus.

 Ursula Freimuth und Heide Ribisel brachten als Vertreterinnen des Frauenkreises jede Menge selbst gestaltete Geschenke für die Bewohner


Ursula Freimuth und Heide Ribisel brachten als Vertreterinnen des Frauenkreises jede Menge selbst gestaltete Geschenke für die Bewohner des Walter-Kobold-Hauses. Nach diesem Schnappschuss füllte sich der Tisch noch erheblich.

Text und Foto: Dietmar Redeker

 

 

Alle anzeigen

Gemeindebüro

Fliednerstr. 6
40489 Düsseldorf
Tel.: 0211 40 12 54
Fax: 0211 408 98 16

Öffnungszeiten:
Dienstag: 15:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag & Freitag: 9:00 - 12:00 Uhr


Flüchtlingshilfe

Kaiserswerth: 0159-038 591 89
Lohausen: 0211 43 29 20


Kirchengemeinde Kaiserswerth Spendenkonto

DE40 3506 0190 1088 4672 28
Cookies auf dieser Website
Um unsere Internetseite optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend zu optimieren verwendet diese Website Cookies
Benötigt:
+
Funktional:
+