Blumengruß von Jung an Alt

 

Normalerweise bekommen die Besucher des Walter-Kobold-Hauses regelmäßig Besuch. Zum Beispiel  von Angehörigen, von Freunden, oder auch von ehrenamtlichen Mitarbeitenden.  Das ist jetzt alles nicht mehr möglich. Leider!

Aber dennoch erleben die Seniorinnen und Senioren, dass man an sie denkt.

Zum Beispiel durch überraschende Post: Kinder aus der benachbarten Fünf-Tage-Gruppe in Wittlaer haben mit Ihrer Erzieherin Julia Joschko Blumen gebastelt. Diese bunten Blüten aus Transparentpapier haben sie Pfarrer Dietmar Redeker gegeben, der diese nun zusammen mit einem Brief an die Bewohner des Walter-Kobold-Hauses und des Servicewohnens schickt.

Getreu dem Spruch: „Lasst Blumen sprechen" möchten die Kinder auf diese Weise den Senioren sagen:

„Hallo Nachbarn, es ist eine schwere Zeit. Auch wir dürfen keinen Besuch bekommen. Und wir können nicht einmal zu unseren Eltern nach Hause fahren. Aber wir wünschen Euch ein paar schöne Momente mit den bunten Blumen. Diese Blumen verblühen übrigens nicht. Und sie leuchten besonders schön, wenn Ihr sie ans Fenster hängt. Herzliche Grüße,
Eure Fünf-Tage-Gruppe."

Blumengruß von Jung an Alt

 

Blumengruß

(fotos: privat)

Gemeindebüro

Fliednerstr. 6
40489 Düsseldorf
Tel.: 0211 40 12 54
Fax: 0211 408 98 16

Öffnungszeiten:
Dienstag: 15:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag & Freitag: 9:00 - 12:00 Uhr


Flüchtlingshilfe

Kaiserswerth: 0159-038 591 89
Lohausen: 0211 43 29 20
Cookies auf dieser Website
Um unsere Internetseite optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend zu optimieren verwendet diese Website Cookies
Benötigt:
+
Funktional:
+